Navia

Navia von der Stammenmühle
Navia

Navia von der Stammenmühle

11.11.95 - 15.7.2008

HD A

BH, A3

Am Morgen des 15.7.2008 entschlief unsere alte Dame Navia im Alter von fast 13 Jahren friedlich auf ihrem Lieblingsplatz. In den letzten Wochen hatte es sich abgezeichnet, dass es dies wohl der letzte Sommer ist, den wir mit ihr verbringen durften. Sie genoss zwar noch ihre Spaziergänge zu unsere Bockgruppe hinter dem Haus, doch machte sich jede etwas größere Anstrengung bei ihr sofort bemerkbar. Auch wenn es uns klar war, dass ihre Zeit wohl am ablaufen war, ist Abschied nehmen nicht einfach und tut deswegen nicht weniger weh.

 

In der letzten Nacht hatte Sie Probleme beim schlucken gezeigt und kam am Morgen nicht mehr richtig hoch. Wir hatten schon einen Termin beim Tierarzt vereinbart, doch Navia hatte scheinbar beschlossen, dass es für sie Zeit war. Sie legte sich einfach wieder in ihr Körbchen und schlief ruhig ein. Während meine Schwiegermutter sie streichelte, entschlief sie sanft und fast unmerklich.

 

Navia sammelte in ihrer aktiven Zeit unzähligen Erfolge im Hundesport: unter anderem war sie Verbandsmeisterin , 2-mal Vizeverbandsmeisterin und 1 mal Dritte bei Verbandsmeisterschaften im Agility, sie war der erste Briard in Deutschland der den Sprung in die Klasse A3 schaffte und dies nach nur 8 Starts, sie war 6-fache Teilnehmerin an Deutschen Meisterschaften im Agility, der erste Briard der in Deutschland an WM-Qualifikationsläufen im Agility teilnahm und ihre Unterordnung hat so manchen hartgesottenen Leistungsrichter ins Schwärmen gebracht, wenn sie mit leicht federnden Schritten über den Platz zu schweben schien.

 

Auf der anderen Seite war Navia aber auch immer ein Hund der es einem nicht einfach machte. Sie zeigte schon als Welpe Angstaggression gegen fremde Hunde und teilweise auch gegen Menschen. Mit viel Mühe haben wir diese Probleme in den Griff bekommen. Doch zeitlebens hielt sie zu allen anderen Hunden Distanz. Lediglich mit unserem alten Briardrüden Gasco verband sie eine innige Freundschaft. Als dieser 2002 starb entstand bei ihr eine klaffende Lücke die scheinbar kein anderer Hund unseres Rudels mehr füllen konnte. Nun liegen die beiden wieder vereint unter einem Holunderbusch in unserem Garten.

 

Mach es gut alte Dame, Du wirst uns fehlen!